Betreten des Schulgebäudes nur mit negativem Testergebnis – Pflicht für Selbsttests zu Hause – Antrag Tablets – Notbetreuung – Änderungen bei den Abschlussprüfungen – Pressemitteilung und Briefe des Kultusministers – Schulsozialarbeit

Aktualisiert am 15. April um 07:45 Uhr

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

für das Betreten des Schulgebäudes gilt folgende Regelung: Allen Personen ist während des Schulbetriebes der Zutritt zum Gelände von Schulen untersagt, wenn sie nicht durch eine ärztliche Bescheinigung oder durch einen Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Testergebnis nachweisen, dass keine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorliegt. Das Zutrittsverbot gilt auch für die Notbetreuung. Das Zutrittsverbot gilt nicht, wenn unmittelbar nach dem Betreten des Geländes der Schule ein Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2 durchgeführt wird. Die Ausstellung der ärztlichen Bescheinigung und die Durchführung des Tests dürfen nicht länger als 24 Stunden zurückliegen. Erziehungsberechtigte, Küchenpersonal, Handwerker, sonstige Dritte, die während des Schulbetriebes das Schulgelände betreten, führen den Nachweis durch einen aktuellen eigenfinanzierten/arbeitgeberfinanzierten PCR-Test / PoC-Antigen-Test oder eine vergleichbare ärztliche Bescheinigung, die jeweils nicht älter als 24 Stunden sein dürfen.

Für Schüler/innen und alle an Schule Beteiligten ist der Nachweis durch die zweimalige Testung gegeben. Die Verpflichtung zur Teilnahme an diesen Selbsttests für alle an Schule Beteiligten beginnt ab dem 12. April. Die Briefe zu den Tests sowie ein Antragsformular zur Befreiung von der Präsenzpflicht – die nicht die Erlaubnis zur Abwesenheit bei schriftlichen Arbeiten beinhaltet – sind unten zu finden. Das Land stellt nach Ostern für alle wöchentlich zwei Selbsttests zur Verfügung. Ich freue mich, dass damit dieser Baustein zur Verbesserung des Infektionsschutzes festgeschrieben ist. Alle Informationen aus dem Kultusministerium hierzu sind über IServ verschickt worden.

Zur Teilnahme am Unterricht muss jeder Schüler das negative Ergebnis von an zwei Unterrichtstagen in der Woche vorgenommenen Schnelltests vorweisen. Dazu bringt bitte jeder seine Schnelltestkassette mit dem negativen Testergebnis mit in den Unterricht.

Unten ist die Pressemitteilung des Kultusministers zur weiteren Organisation nach den Ferien herunterzuladen.

Für das Distanzlernen können die Familien, die von der Lernmittelausleihe befreit sind und kein angemessenes digitales Endgerät zur Nutzung für die Aufgaben haben, einen formlosen Antrag für die Ausleihe eines Tablets stellen. Hierbei ist zu erklären, dass die Befreiung von der Zahlung des Entgeltes zur Lernmittelausleihe vorliegt und dass kein ausreichendes Endgerät für das Distanzlernen zur Verfügung steht. Es kann im Voraus nicht garantiert werden, dass eine ausreichende Anzahl an Geräten zur Verfügung steht und dem Antrag stattgegeben werden kann. Ein Anspruch auf Ausleihe eines Endgerätes besteht nicht.  

Falls Sie für Ihr Kind die Aufnahme in die Notbetreuung beantragen wollen, lesen Sie bitte vorher unten eingefügte Informationen zur Notbetreuung und lassen Sie sich vom Arbeitgeber die notwendige Bescheinigung ausstellen. Beachten Sie, dass einer der im Text genannten Gründe zur Teilnahme an der Notbetreuung vorliegen muss. Ohne Beantragung mit treffendem Grund und ohne Arbeitgeberbescheinigung wird die Teilnahme an der Notbetreuung nicht möglich sein! 

Für die Abschlussprüfungen sind einige Änderungen vorgenommen worden. So finden z. B. die Prüfungen später statt, so dass nun mehr Zeit zur Prüfungsvorbereitung ist. Weiterhin ist nur die mündliche Prüfung im Fach Englisch verpflichtend, eine mündliche Prüfung in einem weiteren Fach kann freiwillig stattfinden. Alle Änderungen und die genauen Termine sind den per IServ versandten Infobriefen zu entnehmen. 

Bitte beachten Sie die unten als Download bereitgestellten Dateien vom regionalen Landesamt für Schule und Bildung Braunschweig, vom Kultusministerium und von der Landesregierung. Insbesondere die Briefe des Kultusministers.

Sicher gibt es in dieser Zeit auch Probleme, die nicht leicht zu lösen sind. Vielleicht gibt es Gesprächsbedarf mit jemand anderem als den Familienmitgliedern oder den Lehrkräften? Unsere sozialpädagogische Fachkraft steht zur Unterstützung bereit. Zu näheren Informationen bitte oben Schulsozialarbeit aufrufen.

Es gilt die Niedersächsische Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus SARS-CoV-2 (Niedersächsische Corona-Verordnung) in der aktuellen Fassung. Zu beachten sind insbesondere die Regelungen zum Tragen von einer Mund-Nase-Bedeckung bzw. einer FFP2- oder OP-Maske. Bei uns ist stets eine der o.g. Masken zu tragen. Eine Befreiung von dieser Pflicht ist nur durch ein Attest eines in der Region beheimateten Arztes möglich. Ein Internet-Attest wird nicht anerkannt!

Was tun bei Krankheitssymptomen? Diese Frage wird mit dem Schaubild in der Datei unten beantwortet. Bitte beachten Sie diese Hinweise sowie unser schuleigenes Hygienekonzept unbedingt.

Bitte beachten Sie weiterhin die Regeln der Landesregierung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie! Näheres finden Sie unter folgendem Link: https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/vorschriften-der-landesregierung-185856.html

Einer unserer Partner in der Berufsorientierung für unsere Schülerinnen und Schüler, die Stöbich Brandschutz GmbH aus Goslar, hat uns zusätzliche Mund-Nase-Bedeckungen zukommen lassen. Ein herzliches Dankeschön! 

Klaus Scheller

Schulleiter

Vorlesewettbewerb 2020

 

Dieses  Schuljahr mussten wir an der Oberschule Langelsheim auch beim Vorlesewettbewerb ungewohnte Wege gehen. Am 01.12.2020 durften die 5. Klassen Wettbewerbsluft schnuppern und den zwei Klassensiegerinnen Jodie Hofmann (5a) und Zoe Halbedel (5b) sowie dem Klassensieger Anthony Sunny Kavanagh (5c) zuhören. Zwischen den Vorlesebeiträgen mussten die Klassenlehrerinnen Frau Pook, Frau Wendt und der Klassenlehrer Herr Becker nicht nur ihre Vorlesekünste unter Beweis stellen. Zu „Soco, Bate, Vira“ klatschten sämtliche Schüler/-innen und Lehrer/-innen im Forum.  Zum Schluss wurde die besondere Leistung von Jodie Hofmann gewürdigt und alle drei Vorleser/-innen durften mit einem Buchpreis nach Hause gehen.

Einen Tag später, am 02.12.2020 fand der Vorlesewettbewerb für die 6. Klassen statt. Für die Klasse 6a lasen Lilly-Sophie Breher und Mary Zumbusch vor und für die 6b gingen Fiona Kohlmann und Damian Pascal Herberger an den Start. Genau wie am Tag zuvor mussten auch die Klassenlehrerinnen Frau Lüders und Frau Ruhr ihr Können unter Beweis stellen. Auch bei „Soco, Bate, Vira“ zeigten alle Schüler/-innen ihr Geschick, sich die Arme und Hände zu verrenken. Die Jury bestand dieses Jahr aus den beiden Klassenlehrerinnen und unserer Sozialpädagogin Frau Stuckenschmidt. Zum Schluss wurde die Schulsiegerin gekürt. Wir freuen uns darüber, dass 2021 Lilly-Sohie Breher unsere Schule beim Bezirksentscheid vertreten darf. Auch die Vorleser/-innen der 6. Klassen durften zur Belohnung einen Buchpreis mit nach Hause nehmen.

 

  

Die Teilnehmer der 5. Klassen
Unsere Schulsiegerin: Lilly-Sophie Breher

Cheerleader AG

Die Mädels der Cheerleader-AG tanzen gemeinsam, lernen Motions (typische Bewegungen der Cheerleader), bauen Pyramiden und üben sich im Tumbling (Bodenturnen). Bei uns steht der Spaß an Bewegung und die Teamarbeit im Mittelpunkt. Hier kann sich jede(r) auf jede(n) verlassen- denn gerade Stunts erfordern Zusammenarbeit und Vertrauen. 

Hoffentlich können wir alle bald wieder in der Turnhalle Spaß haben! Haltet durch. 

Corona-Gedicht

Passend zu der heutigen Zeit und dem Wunsch nach Normalbetrieb der Schulen nach den Sommerferien, die Gedanken eines Fünftklässlers unserer Schule:

Corona-Gedicht

Willkommen im Corona-Land.

ich hab so einiges erkannt:

Soziale Kontakte gibt es nicht mehr,

ich wünsche mir meine Freunde her!

 

Mit der Klassenfahrt ist´s essig

und zuhause lernen ist ziemlich stressig!

Meine Mutter nervt von früh bis spät,

jetzt weiß sie auch wie Mathe geht.

 

Verfasst von Luis 

#Krümelmonster AG

Frau Stuckenschmidt (AG-Leiterin sowie Sozialpädagogin unserer Schule)

Seit mehr als drei Jahren gibt es die Schülerfirma #Krümelmonster als AG, unter der Leitung von Frau Stuckenschmidt. Die 30 Schülerinnen und Schüler der Schülerfirma arbeiten freiwillig einen Tag in der Woche in den Pausen, um für ihre Mitschüler frisch Brötchen zu belegen und diese zu verkaufen. Aus den Verkaufsgewinnen wurden jetzt zwei neue Kicker und zwei neue Picknicktische für den Pausenbereich angeschafft.

 

 

 

 

Netzballturnier 2020

In den vergangenen Wochen haben die 7. Klassen im Sportunterricht hauptsächlich Netzball gespielt und sich auf das Netzballturnier am 27.02.2020 vorbereitet. Schließlich traten diesen Donnerstag in der 5. und 6. Stunde die zwei Klassen mit jeweils zwei Mannschaften gegeneinander an. Leider konnte die 7b aus Krankheitsgründen nicht in voller Klassenstärke antreten, aber trotzdem haben sie sich wacker geschlagen. Die Mannschaft 7a1 konnte sich den ersten Platz sichern. Nächstes Schuljahr werden beide Klassen dann am Volleyballturnier teilnehmen.

Jasmin Schmidt

AG-Angebot Freestyle

Mädchen und Jungen erwarten hier eine bunte Mischung aus alten und neuen Sportideen. Die Freude an der Bewegung steht dabei im Vordergrund! Jeder darf individuell an seinem Könnensniveau arbeiten.

Ole, Jonas  und Mika fahren in ihrer Freizeit sehr gerne Scooter. In der AG üben sie gemeinsam eine Sprungtechnik, genannt Bunny-Hop, mit gutem Erfolg!

Jonas zeigt euch den Bunny-Hop über ein Hindernis

Büffeln auch am Samstag

Am Samstag in die Schule zu gehen ist wohl für die meisten Schülerinnen und Schüler undenkbar.
Nicht so für die Jugendlichen der Abschlussklasse 10b.

Fast die komplette Klasse nahm das Angebot ihrer Fachlehrerin Frau Steinmann wahr,

Probeklausuren im Fach Mathematik zu schreiben.

Mathematik-Probeklausuren 2020

Liebe Schüler/Innen der Abschlussklasse 10! Liebe Eltern!

Nicht mehr lange und die Abschlussprüfungen 2020 stehen vor der Tür. 

Mit diesem Schreiben möchte ich allen Schüler/Innen des Abschlussjahrgangs 10 anbieten,

an drei Samstagen an Probeklausuren teilzunehmen. 

        • Samstag, den 15.02.20         9.30 – 12.00 Uhr
        • Samstag, den 21.03.20.        9.30 – 12.00 Uhr
        • Samstag, den 25.04.20.        9.30 – 12.00 Uhr 

Diese Probeklausuren sind nach den Abschlussarbeiten der vergangenen Jahre konzipiert.

Sie werden unter Prüfungsbedingungen geschrieben, korrigiert und „benotet“. 

Diese Note hat keinen Einfluss auf die Mathematiknote. Sie soll aufzeigen, wo die Schüler

noch Verbesserungsmöglichkeiten haben.

Ich will Hilfen zum Lernen geben!

Meldet euch für eine bessere Planung verbindlich an!

Mit freundlichen Grüßen

Julia Steinmann